®
 
home_deutsch_neu              Home            

Geschäftsbedingungen       Verkaufslisten        Zustandsbeschreibung        Gesetz       Sicherheitshinweise     Links        Kontakt        Bildergalerie 

Terms of Trade             Shop           Condition (state of preservation)           Law           Links          Mail           Picture-Gallery


 Sehr geehrter Sammler,

bei den in meiner Liste angeführten Gegenständen handelt es sich ausnahmslos um doppelte Stücke aus meiner Sammlung, es sind zeitgenössische Originale, sofern nicht anders vermerkt. Irrtum vorbehalten.

Der Erhaltungszustand geht aus der Beschreibung hervor. Der Zustand der Stücke ist von mir in den Stufen von 1 bis 6, mit Zwischenstufen, + und - bewertet worden.

Die Preise sind zuzüglich Porto und Verpackung.

Inlandsporto: Kleine Pakete bis 3 Teile 7,-- €, größere/schwerere Pakete je nach Gewicht entsprechend der gültigen Postgebühren, sperrige Pakete mit einem Zuschlag von
20,-- € (Sperrgut). Der Versand erfolgt nur gegen Vorkasse oder per Nachnahme (mindestens 9,21 € ).

Auslandsporto: Entsprechend der Preisen der Deutschen Post AG, je nach Gewicht mindestens 17,-- €  (niedrigste Portostufe).

Der Versand erfolgt aus versicherungstechnischen Gründen grundsätzlich als Paket. Die Versandkosten trägt, auch bei Rückgabe grundsätzlich der Käufer.

Rücksendungen bei Nichtgefallen zulasten des Käufers. Bei Rückgabe erfolgt die Rückerstattung des Kaufpreises umgehend.

Umtausch oder Rücknahme nur in unverändertem Zustand (Restaurierungsversuche jeglicher Art werden ebenfalls als Veränderungen bewertet ) !
Bei Rücksendung hat  der Absender durch ausreichende Verpackung dafür Sorge zu tragen, dass die zurückgeschickte Ware beim Versand nicht beschädigt wird.

Legende:

 

grüne Markierung / green marked :          reserviert / reserved

gelbe Markierung / yellow marked:          z.Zt. nicht verfügbar / not available at the moment

rote Markierung / red marked:                 verkauft / sold

 

VERKAUFSLISTE PATRIOTISCHES

Trade-List - Patriotic Items

No. 04/2019

(Stand / last update: 18.08.2019)
 

KRIEGS-SOUVENIRS / War-Souvenirs

Zur sogenannten "Grabenkunst": Souvenirs, insbesondere solche, die aus Munitionsteilen hergestellt waren, werden heutzutage oft als "Grabenkunst" bezeichnet.
In den wenigsten Fällen wurden derartige Stücke aber von den Soldaten selbst, und schon gar nicht im Schützengraben hergestellt.
Die Soldaten waren in den Gefechtspausen meist mit der Ausbesserung und Erweiterung des Grabensystems und ihrer Unterstände,
der Reparatur ihrer Uniformen und Ausrüstung beschäftigt oder mussten Wache stehen.
Zur Herstellung kunstfertiger Souvenirs fehlte es also nicht nur an Freizeit, sondern auch an den dafür erforderlichen Werkstätten und Werkzeuge.
Zudem war Kriegschrott aus Buntmetall, also das Kupfer der Granatführungsringe oder das Messing von Granatkartuschen kriegswichtiges Material,
welches an den extra dafür eingerichteten Beute-Sammelstellen gesammelt und an die Munitionsfabriken zurückgeliefert werden musste.
Der Diebstahl oder die unzweckmäßige Verwendung für eigene Zwecke wurden hart bestraft, unter Umständen sogar mit der Todesstrafe.
Tatsächlich wurden die meisten dieser Souvenirs während des Krieges und kurz nach dem Kriege von der einheimischen Bevölkerung produziert.
Unmittelbar nach Kriegsende setzte ein regelrechter Schlachtfeld-Tourismus ein.
Die Angehörigen gefallener Soldaten aller beteiligten Nationen reisten zu den Schlachtfeldern um die Gräber ihrer gefallenen oder vermissten
Väter, Söhne und Geschwister zu suchen und zu besuchen.
Gleichzeitig litt die einheimische Bevölkerung der zerstörten Orte während und nach dem Kriege unter großer Not. So versuchten diese Menschen
durch die Herstellung und den Verkauf von Souvenirs, die sie aus den in der Umgebung zu findenden reichlich vorhandenen Kriegsmaterialien
herstellten sich ein kleines Zubrot zu verdienen. Oft war dies sogar das einzig mögliche Einkommen, da die ursprünglichen Arbeitsplätze zerstört
waren und die Felder, die noch stark mit Blindgängern und anderen gefährlichen Materialien belastet waren noch nicht wieder bestellt werden konnten.
So entstanden je nach Begabung und Kunstfertigkeit dieser Menschen Souvenirs die in allen möglichen Qualitätsstufen von primitiv / naiv über handwerklich
professionell und gut aber künstlerisch mittelmäßig bis äußerst kunstvoll gearbeitet waren.

VERZIERTE GRANATKARTUSCHEN / Grenade-Shells (Trench-Art)
 

KrS001                  Vase, hergestellt aus der Kartusche einer unbekannten, britischen oder US-Amerikanischen Granate 72 mm,
ohne Motiv, über dem Boden zunächst leicht tailliert, dann bauchig ausgetrieben, anschließend wieder mit einem
getriebenen Ring leicht tailliert, am Rand gewellt, verschmutzt, mit dunkler Patina, reinigungsbedürftig
Bodenstempel CART ELEC ENG START 72 B6, 27, 7, 72
25,-- € 

KrS002                  Vase, hergestellt aus der Kartusche einer US-amerikanischen Panzergranate 105 mm, gewellt nach außen getriebener Rand,
Motiv:
Gebirgslandschaft mit Almhütte, Edelweiß, Enzianblüte und Jahreszahl 1948, Halbrelief, handwerklich sehr gut ausgeführte Treibarbeit
Bodenstempel mit Kaliberangabe, LosNr, diverse Abnahmestempel und Jahreszahl 1944
80,-- € 

KrS003                  Vase, hergestellt aus der Kartusche einer unbekannten, eventuell türkischen Artilleriegranate 65 mm, glatter Rand, in der Ursprungsform unverändert,
Motiv: Tief geätztes Gruppenbild mit deutschen, österreichischen, britischen, französischen und türkischen Soldaten, Inschrift: „Dardanellen 13tr Jenner 1916.
24 cm Mörser Batterie No 9, Oberlt Apelt“
Extrem seltenes, handwerklich sehr gut ausgeführtes Kriegssouvenir vom Dardanellen-Feldzug
Bodenstempel mit Kaliberangabe, LosNr, diverse Abnahmestempeln und Jahreszahl 1911
180,-- € 

KrS004                  Vase, hergestellt aus der Kartusche einer US-amerikanischen Granate 75 mm, mit einem angelöteten Henkel, gewellter Rand
Motiv: aus Messing gefertigtes, aufgelötetes, Eisernes Kreuz aus punziertem Messingblech, punzierte Inschrift:” Kreta, 1941“

Bodenstempel mit Kaliberangabe, LosNr. und Abnahmestempeln
80,-- €

 KrS005                 Vase, hergestellt aus deutscher Granate 80 mm, ohne Motiv, im Jugendstil gestaltet, kunstvolle, professionelle Treibarbeit,
                                ausgebauchte Form, gehämmert, Rand sehr schön ausgetrieben
                               Bodenstempel: Rh M F, DÜSSELDORF, FEBR 1908, diverse Abnahmestempel
                               40,-- € 

KrS006                  Vase, hergestellt aus italienischer Granate 80 mm, ohne Motiv, kunstvolle, professionelle Treibarbeit, Sockel wie ein antiker Säulenfuß gestaltet,
anschließend konische Form mit Blumenmotiven auf gehämmertem Hintergrund, darüber stark tailliert und der Rand wie eine große Blüte ausgetrieben
Bodenstempel: SMI, 916 (für 1916) und diverse Abnahmestempel, Zünder u.a. gestempelt CMC 1917, TORINO, Mod 912
80,-- €                              

KrS007                  Vase, hergestellt aus deutscher Granatkartusche 80 mm, fein mit leichten Schlägen der Hammerfinne reliefiert, punzierte,
einfache geometrische Ziermotive
(Rauten, Kreise in umlaufenden Bändern, Rand leicht gewellt nach außen getrieben.
Bodenstempel: St 99, PATRONENFABRIK KARLSRUHE, JAN 1915, Ke 11, Krone,
35,-- € 

KrS008                  Vase, hergestellt aus vermutlich amerikanischer Granatkartusche 80 mm, kunstvolle, professionelle Treibarbeit,
Motiv: von einem Fels auffliegender Steinadler
, gesamter Hintergrund fein punziert, der Rand nach oben gewellt trichterförmig aufgeweitet
Bodenstempel nur noch teilweise schwach erkennbar, u.a. 17, 42
95,-- €                              

KrS009                  Vase, hergestellt aus vermutlich US-amerikanischer Granatkartusche 75 mm, gefältelt tailliert, relativ einfache Treibarbeit,
Motiv: stilisierte Mohnblüten
, Rand gewellt nach außen getrieben
Bodenstempel: 75 MM, M18, B.B. & C. Co – 589, 1945, und ein nicht deutbares Symbol
35,-- € 

KrS010                  Blumenübertopf, hergestellt aus österreichischer Granatkartusche 15 cm, über dem Boden tailliert, anschließend konisch nach oben ausgetrieben,
leicht gewellter Rand, Motiv: Rosen, Paradiesvögel und ein Kobold auf einem Sack sitzend (wohl Märchenmotiv) Hintergrund fein punziert,
professionelle, aufwendige Treibarbeit,
Bodenstempel: V, österreichischer Wappenadler, BERNDORF, 1915, 989, 15 cm, MM
140,-- €

KrS011                  Schmale Vase hergestellt aus einer russischen Granatkartusche 50mm, reinigungsbedürftig, einfache Treibarbeit, im unteren Viertel tailliert,
im oberen Bereich mit getriebenem Motiv im Flachrelief: Elch oder Rentier neben abgebrochenem Baum und Baumstumpf stehend, 3-zeilige
Inschrift: „1943 Eis Meer Front“
. Gesamter Hintergrund punziert. Rand gezackt nach außen getrieben.
Bodenstempel: 216, 39, 4, 184, diverse kyrillische Buchstaben
65,-- €    

KrS 012                  Vase, hergestellt aus vermutlich britischer Granatkartusche 75 mm, schöne, kunstvoll ausgeführte Treibarbeit. Motiv: Edelweiss, darunter ein Schriftband
mit zwischen Eichenlaub befindlicher Inschrift:  „WESTFRONT -1940 - “.
Gesamter Hintergrund punziert, Rand gezackt, leicht nach außen getrieben.
Bodenstempel: 75, DE, C, H. 894L. 17, H
85,-- €     (Verkauf nur im Set mit u.a. Aschenbecher) 

KrS 012a                Aschenbecher, hergestellt aus vermutlich britischer Granatkartusche 75 mm,  zugehörig als Set zu o.a. Vase. Im Zentrum befestigt ein Feuerzeug,
hergestellt aus einer Patrone Cal. 20 mm, Abdeck-Kappe des Feuerzeugs als Geschoß Treibarbeit mit identischem Schriftband „WESTFRONT -1940 - “.
Gesamter Hintergrund punziert.
Bodenstempel: 75 DEC, G, L, Broadarrow, G, X, S, C 221 L 17 C
25,-- €     (Verkauf nur im Set mit o.a. Vase) 

KrS 013                  Vase oder Pokal auf einem Sockel, hergestellt aus zwei Granatkartuschen unterschiedlichen Kalibers. Der Sockel aus einer Kopfstehenden Kartusche,
darauf montiert eine Kartusche kleineren Kalibers. Treibarbeit mit floralen Motiven, in den Sockel getriebene Inschrift: „K N M, Torja 1931, D L
30,-- € 

KrS 014                  Vase, hergestellt aus deutscher Granatkartusche, Cal. ca. 80 mm, wohl Eisen, vermessingt,  von einem Vorbesitzer mit Silberbronze gestrichen,
gefältelt tailliert, Treibarbeit, Motiv: Lothringer Kreuz
Bodenstempel: POLTE MAGDEBURG, OCT, 1915, Sp 252
 40,-- €

KrS 015                  Vase, hergestellt aus deutscher Granatkartusche, Cal. ca. 80 mm, Rand trichterförmig leicht aufgeweitet, an der Kante mit schlichter,
schöner kunstvoll ausgeführter Treibarbeit zum „Perlrand“ ausgetrieben, sonst glatt belassen
Bodenstempel: St, HL, 11, MRZ 1915, HL, 22
 35,-- €                              

KrS 016                  Vase, hergestellt aus deutscher Granatkartusche, Cal. ca. 80 mm, mit aufgelegtem Jugendstilmotiv aus Kupfer, einfache Arbeit
Motiv: Stilisiertes Schilfgras mit einer darauf sitzenden Libelle,
Bodenstempel: Rh MF, DÜSSELDORF, 85, MAI 1911, Kronenpunze, 27,
 40,-- € 

KrS 019                  Kleiner Blumenübertopf ?, hergestellt aus einer niedrigen Granatkartusche, Cal. ca. 80 mm, Messing, Treibarbeit, leicht tailliert,
Rand gewellt, die Wand insgesamt fein punziert und mit getriebenem Motiv: Kastanienzweig mit zwei Blättern und einer Frucht,
schöne kunstvoll ausgeführte Arbeit
Bodenstempel: St, HL, 154, SEPT 1917, 7% Cu, HL 35
30,-- € 

KrS 022                  Vase, hergestellt aus österreichischer Granatkartusche, Cal. 80 mm, Rand gewellt ausgetrieben, umlaufend ein breites, mit dem Treibhammer punziertes Band,
darauf aufgelegt in Kupfer die Initialen JJ, umrahmt von einem aufgelegten Lorbeerkranz, darüber ein aufgelegter Adler mit ausgebreiteten Schwingen aus Messing,
seitlich zwei gegenüberliegend eingeschraubte gerändelte Zapfen an denen vermutlich einmal Zierketten angebracht waren
Bodenstempel: V, Km, Punze (Doppeladler), 14, BERNDORF, 1915, .178,8 c/m, M5
45,-- €    

 

GEBRAUCHSGEGENSTÄNDE,  HERGESTELLT AUS MUNITIONSTEILEN UND ANDEREN MILITÄRISCHEN AUSRÜSTUNGSGEGENSTÄNDEN
Every day commodities, made from parts of ammunition and other military equipment

KrS 017                  Kanne, hergestellt aus einer deutschen Granatkartusche, eiserner Henkel und angelöteter Ausgießer, sonst ohne Verzierungen im Originalzustand belassen
Bodenstempel: PATRONENFABRIK KARLSRUHE, JUNI 1917, Sp 255, St 333
22,-- € 

KrS 018                  Flasche, hergestellt aus Granatkartusche Cal. ca. 80 mm, Öffnung mit einem aufgelöteten gewölbten Deckel verschlossen, der Deckel mit Ausguss und Schraubverschluss                              
Bodenstempel: 75, DEC, SD, PD, PS, 1498, L 16 R
22,-- €

KrS035                  Petroleumlaterne, hergestellt unter Verwendung eines modifizierten deutschen Gasmaskenfilters als Petroleumbehälter,
komplett mit Glaszylinder
Z: 2
35,-- €

KrS 0020                Aschenbecher oder Ständer für eine dicke Stumpenkerze ?, hergestellt aus Granatsplittern und einem Granatzünder-Unterteil
 20,-- €

KrS 0042                Aschenbecher, hergestellt aus Munitionsresten, aus Kupferblech getriebene Schale, in der Mitte ein aufrecht gestellter Granatführungsring,
darauf ein Halter für eine Streichholzschachtel. Mit dunkler Patina
Z: 2- 3
15,-- €      
       

KrS044                   Tischfeuerzeug, hergestellt aus einer Patronenhülse Cal. 20mm (leichte Flak oder Bordmunition),
wohl 60er Jahre. Schutzkappe fehlt (derartige Feuerzeuge hatten meist eine Schutzkappe, welche das Geschoss imitieren sollte).
Ungestempelt
Z: 2 – 3
20,-- €

SONSTIGE GEBRAUCHSGEGENSTÄNDE / Miscellanious every day commodities,

Wanderstöcke / Walking Sticks

Reservistenstöcke  ® siehe Liste Reservistika

                               Zu den sogenannten Wolchow-Stöcken: Diese, von Wehrmachtssoldaten während des zweiten Weltkriegen gerne verwendeten Wanderstöcke wurden
keineswegs immer von den Soldaten selbst hergestellt. Dazu fehlte es oft an Zeit  und Gelegenheit, oder auch einfach der Kunstfertigkeit des Einzelnen.
So gaben die Soldaten  die Anfertigung eines solchen Stocks gerne  bei der einheimischen Bevölkerung in Auftrag.  So ist auch zu erklären,
dass bei vielen  der Stöcke Inschriften in kyrillischer Schrift  zu finden sind.


KrS026               Wanderstock eines deutschen Offiziers aus dem deutsch-französischen Krieg 1870-71 , schöner knotiger Stock,
                                gebogener Griff mit Eichenlaub verschnitzt, in einem dekorativen Rahmen eingeschnittene Inschrift: Initialen L.E. sowie FRANKREICH 1870-71
                                Z: 2
                                140,-- €

KrS035               Wanderstock eines deutschen Kriegsgefangenen, 2. Weltkrieg, (nach Kriegsende in Österreich interniert)
                                beschnitzt mit folgenden Motiven und Inschriften: Schachbrettmuster, Zackenlinien, Bänder, einem von einem Pfeil durchbohrten Herzen
                                „Es lebe die Liebe“ einem Kampfpanzer, „Das Wandern ist des Müllers Lust“, „Kriegsgefangenschaft LAMBACH vom 13.6.45 -6.9.45“;
                                einem Turm  „Wahrzeichen von Graz“
                                Z: 2 – 3
                                45,-- €

KrS037                Wanderstock eines Soldaten der deutschen Wehrmacht, sogenannter „Wolchow-Stock“, einfacher, gerader Stock, mit geometrischen Mustern,
im oberen Bereich der Reichsadler und die Jahreszahl 1943, einem EK-ähnlichen Kreuz, eingeschnitzte Inschriften "Russland" und "Smolensk"
Z: 3
95,-- €

KrS039                Wanderstock eines Soldaten der deutschen Wehrmacht, Wolchow-Stock. Tief eingeschnitten geschnitzte, sich um den Stamm windende Schlange,
oben zum Knauf hin mit viereckigem Querschnitt, beschnitzt mit Blumenmotiven und geometrischen Mustern, unterhalb des Griffs ein Reichsadler
(entnazifiziert) zwischen den Windungen der Schlange der Ortsname WOLCHOW, unten Häuser und Blumen, auf den Knauf genagelter,
geschnitzter Vogel als Griff.
Z: 3
€ 95,-- €

KrS040            Wanderstock eines deutschen Kriegsgefangenen, sogenannter „Wolchow-Stock“ schön aus einem verdreht gewachsenen Stamm aus Hartholz geschnitzt,
der Griffknauf aus dem schön gemaserten Wurzelstock geschnitten und mit einer selbst geknüpften Handschlaufe versehen, in die Windungen des Stocks
geschnittene Inschrift: PoW-FR-USA-GB 1944 – 46, Eichenlaub und Eicheln, (PoW = Prisoner of War = Kriegsgefangener) sehr schönes Stück
Z: 2
110,-- €

KrS041            Wanderstock eines Soldaten der deutschen Wehrmacht, sogenannter Wolchow-Stock; wohl von einem Gebirgsjäger, etwas verwittert, mit mehreren Längsrissen,
mit eingeschnitzten Edelweiß-Motiven und dem Ortsnamen und Jahreszahl PACOW 45, ansonsten geometrische Motive und tief eingeschnittene Säulen und
ein tiefes um den Stock geschnittenes „Gewinde“, keine weiteren nationalen, militärischen oder patriotischen Motive.
Z: 3-
60,-- €

KrS043            Wanderstock eines Wehrmachtsangehörigen, möglicherweise Gebirgsjäger, aus dem Polen-Feldzug
der Stock schön mit Edelweiß und anderen Blumen verschnitzt, zusätzlich die Inschrift „Krakau 1939“, der quer auf den Stock aufgesetzte Griff an der Vorderseite
als Adlerkopf gestaltet, das flache hintere Ende wieder mit Blumenmotiven.
Z: 2
95,-- €




 

home_deutsch_neu              Home            

 

Trading-Conditions          Shop           Condition of Goods           Law           Links          Mail           Picture-Gallery