®

home_deutsch_neu              Home            
 
Geschäftsbedingungen       Verkaufslisten        Zustandsbeschreibung        Gesetz       Sicherheitshinweise     Links        Kontakt        Bildergalerie   

Terms of Trade             Shop           Condition (state of preservation)           Law           Links          Mail           Picture-Gallery

 

 
 

Zustandsbeschreibung für angebotene Blankwaffen

 

Der Zustand der Stücke ist von mir in den Stufen von 1 bis 6 , mit Zwischenstufen, + und - bewertet worden. Sind die Erhaltungszustände von Waffe und der zugehörigen Scheide unterschiedlich, so habe ich versucht bei der Bewertung einen Mittelwert zu finden. Weichen die Erhaltungszustände zu stark voneinander ab, so habe ich Waffen und Scheide separat bewertet.

Die Bewertungen habe ich nach bestem Wissen und Gewissen vorgenommen. Dennoch ist die Bewertung immer subjektiv und kann nicht Grundlage einer Diskussion sein. Daher habe ich bei jedem einzelnen von mir angebotenen Stück nicht nur eine Bewertung nach Zustandsnoten, sondern auch immer eine detaillierte Beschreibung mit meines Erachtens erwähnenswerten Mängeln vorgenommen, damit sich der Interessent selbst ein möglichst exaktes Bild vom Zustand des Stückes machen kann. Auf Wunsch können für einzelne Stücke Fotos per Mail angefordert werden.

Ich versuche stets in meinem Sortiment nur zeitgenössische Originale anzubieten. Von mir erkannte Repliken oder mit reproduzierten Einzelteilen ergänzte unvollständige Originalstücke habe ich stets eindeutig als solche beschrieben.

   
Zustand 1

Absolut unberührtes, fabrikneues Arsenalstück, keine Gebrauchs- oder Lagerungsspuren

Zustand 2

Stücke mit leichten Lagerungsspuren oder leichten Gebrauchsspuren, jedoch ohne tiefe Rostnarben oder Abnutzung an Klinge oder Griffschalen. Metall kann gedunkelt, fleckig oder flugrostig sein (Flugrost lässt sich mit Öl und feiner Stahlwolle entfernen ohne dass dabei Rostnarben zurückbleiben, eventuell kleinere Stellen mit feinporigen Närbchen möglich). Originale Brünierung der Metallteile kann teilweise abgerieben sein. Die Naht an ansonsten sehr guten Lederscheiden kann alterungsbedingt offen sein.

Zustand 3

Stücke mit mittleren bis starken Gebrauchsspuren an Klinge, Griffschalen, Knauf, Parierstange und Scheide. Klinge kann geschärft und verkratzt sein, Griffschalen können abgenutzt, gerissen oder stellenweise abgesplittert sein, leichte Deformierungen an Knauf oder Parierstange möglich, Scheide kann leichte bis mittlere Dellen aufweisen. Stücke können stellenweise feine bis mittlere Rostnarben aufweisen. Lederscheiden können wellig, rauh oder leicht geschrumpft, die Naht offen sein. Eventuell Knickstellen im Leder, aber nicht gebrochen. Bei Säbeln, Degen, Pallaschen etc. kann die Drahtwicklung am Griff beschädigt sein oder fehlen. Die Belederung oder Fischhaut kann beschädigt sein. Die Angel von Säbel-, Pallasch-, Degen-, Faschinenmesser- oder Hirschfängerklingen kann neu am Knauf vernietet sein.

Zustand 4

Stücke mit starken Gebrauchsspuren, Klinge kann verbogen, Klingenspitze abgebrochen und nachgeschärft, gesamte Klinge unsachgemäß beschliffen oder unsachgemäß restauriert sein. Stellenweise stärkerer Rost mit tiefen Rostnarben möglich. Griffschalen können extrem abgenutzt, oder stark beschädigt, mit Fehlstellen sein. Drückermechanismus kann festgerostet oder die Drückerfeder gebrochen sein, Deformierung der Aufpflanzvorrichtung möglich. Scheide kann stark deformiert, gerissen, gebrochen, stark rostnarbig und stellenweise durchgerostet sein. Der Tragehaken oder Riemenbügel an der Scheide kann abgebrochen sein. Das Leder an Lederscheiden kann brüchig, stark wellig, rauh oder stark geschrumpft, die Naht offen sein. Mund oder Ortblech an Lederscheiden kann fehlen. Bei Säbeln, Degen, Pallaschen etc. kann die Drahtwicklung am Griff fehlen. Die Belederung oder Fischhaut kann stark beschädigt sein oder fehlen. Beschädigungen an der hölzernen, Kautschuk- oder Kunststoff-  Griffhilze möglich. Vernietknäufchen am Knauf von Säbeln, Hirschfängern oder Faschinenmessern kann durch unsachgemäße Vernietung der Angel stark deformiert sein.

Zustand 5

Stücke mit starkem Rost, extremen Gebrauchsspuren, teilweise fehlenden einzelnen oder beiden Griffschalen. Drückermechanismus kann fehlen. Extreme Deformierungen an Klinge, Knauf, Parierstange und Scheide möglich. Unter diese Bewertung fallen auch unsachgemäße, sehr schlecht gemachte Restaurierungsversuche mit schlecht ausgespachtelten Rostnarben, völlig verschliffenen, nachträglich unsachgemäß verchromten oder vernickelten Elementen, unsachgemäß ergänzten Griffschalen oder anderen Einzelteilen. Sammlungswürdig nur für Bastler, bzw. in unberührtem Fundzustand, wenn es sich um Belegstücke extrem seltener Blankwaffen handelt. Parierstange oder Griffbügel an Säbeln, Hirschfängern und Faschinenmessern kann abgebrochen sein oder fehlen. Griffhilze kann fehlen.

Zustand 6

In der Regel unberührte, stark korrodierte Schlachtfeld- oder Wasserfunde, können stellenweise durchgerostet sein, eventuell nur noch in Fragmenten vorhanden. Nur sammelwürdig als Artefakte für Spezialsammler solcher Fundstücke oder als Belegstücke für extrem seltene Blankwaffen.

   
 
<<<   zurück / back
 
home_deutsch_neu              Home            
 
Geschäftsbedingungen       Verkaufslisten        Zustandsbeschreibung        Gesetz       Sicherheitshinweise     Links        Kontakt        Bildergalerie 

Terms of Trade             Shop           Condition (state of preservation)           Law           Links          Mail           Picture-Gallery